Tag Archives for " neukundengewinnung "

6-Schritte-Checkliste für die Optimierung Ihrer Online Präsenz

Wir schreiben das Jahr 2017 und es geht um die Optimierung Ihrer Webpräsenz, um sie fitt zu machen für die signifikanten aktuellen und zukünftigen Änderungen. Die Tage in denen Interessenten durch die Einkaufsstraßen schlendern oder in den gelben Seiten blättern und über Ihr Unternehmen „stolpern“ sind längst vorbei. Wir leben heute im Zeitalter der Information und das Internet ist der König des Schlosses.

OptimiereungWenn jemand nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sucht ist der erste Schritt online zu gehen. Laut Adweek führen 81% der Konsumenten eine Online-Recherche durch, bevor sie sich zum Kauf entschließen. Ich nehme an Sie wissen das bereits, doch wenn Sie in der letzten Zeit nicht besonders aufmerksam waren, braucht Ihr Internet-Auftritt ganz bestimmt ein neues Gesicht.

Die Änderungen, die kontinuierlich über Socialmedia, Google und die Content-Marketing-Welt fegen sind so atemberaubend schnell, dass Sie schnell in Vergessenheit geraten, wenn Sie Ihre Webseite nicht ständig optimieren und den neuen Gegebenheiten anpassen.

Um Ihnen einen kleinen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihrem Mitbewerb zu geben, habe ich diese 6-Schritte-Checkliste zur Optimierung Ihrer Webpräsenz für Sie erstellt.

1: Neubewertung und Segmentierung Ihres Zielmarktes

Lehnen Sie sich zurück, nehmen Sie sich ausreichend Zeit und definieren Sie Ihren Idealkunden. Denken Sie sich in die Psychologie Ihres Kunden hinein und segmentieren Sie den Markt in bestimmte Gruppen. Es mag verlockend klingen für jedermann unter der Sonne zu verkaufen, doch ohne konkrete Segmentierung werden Ihre Bemühungen zur Optimierung umsonst sein.

Konzentrieren sie sich auf Ihren Idealkunden. Interessenten sind auf Ihrer Webseite, weil sie nach etwas Bestimmten suchen. Sie sind nicht nur zu Besuch da, sondern wollen eine detaillierte Information, weil sie etwas kaufen wollen.

Opt In Image
Stellen Sie die JETZT Weichen für Ihren Internet-Auftritt neu!
Mein KOSTENLOSES Ebook hilft Ihnen dabei Ihrem Webmaster die richtigen Fragen zu stellen.

Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

Je genauer Sie die Inhalte Ihrer Webseite an den detaillierten Wünschen Ihrer Interessenten ausrichten, desto eher wird aus dem Interessenten auch ein Kunde.

2: Hören Sie zu und diskutieren sie mit Ihrem Publikum

Wenn Sie Ihre Hausaufgaben aus Punkt 1 gemacht haben, wissen sie jetzt an wen konkret Sie verkaufen wollen. Identifizieren sie jetzt die besten Kanäle um mit Ihrem Publikum zu kommunizieren. Seit die Socialmedia-Kanäle sehr detaillierte demographische Informationen zur Verfügung stellen ist es ein Leichtes geworden Ihre Idealkunden direkt anzusprechen.

marketingIst Ihr Idealkunde karriereorientiert? Dann nutzen Sie Xing oder Linkedin. Ist Ihr Idealkunde unter kreativen Frauen zu finden? Dann verwenden Sie Pinterest oder Instagram und bei Facebook können Sie Ihre Zielgruppe so konkret definieren, dass Sie ausschließlich Idealkunden mit Ihrer Werbung ansprechen können.

Arbeiten Sie mit Leadmagneten um Ihre Interessenten in Ihren Newsletter zu bekommen und achten Sie auch speziell hier darauf, dass sie Ihre Abonennten segmentieren. Es macht keinen Sinn allen die gleichen Informationen zu senden. Das ist vergeudete Zeit und rausgeworfenes Geld. Tag-basiertes Email-Marketing ist hier zwingend. Ich selbst nutze hier den Anbieter Klick Tipp.

Interagieren sie jetzt mit Ihren Interessenten. Verfolgen Sie welche Ihrer Informationen gelesen werden, welche Inhalte geteilt und wo Kommunikation über Kommentare entsteht. Hören sie hier genau zu, denn Ihre Kunden erzählen Ihnen alles, Sie müssen nur mehr darauf reagieren und Ihre Inhalte dementsprechend anpassen.

3: Optimieren sie Ihre Landingpage zum Leadmagneten

Der zentrale Punkt einer Landingpage ist die Email-Adresse des Interessenten zu bekommen. Die meisten Besucher verbringen nur 8 Sekunden auf einer Webseite, bevor Sie zur nächsten wechseln.

Die ersten 2-3 Sekunden ist das Lesen der Headline. Hier entscheidet sich, ob der weitere Inhalt gelesen wird, oder die Seite wieder geschlossen wird. Investieren sie daher ausreichend Zeit in Ihre Headline und engagieren Sie gegebenenfalls einen Profitexter dafür, denn dieser Punkt ist viel zu wichtig, um ihn zu vernachlässigen.

Opt In Image
Stellen Sie die JETZT Weichen für Ihren Internet-Auftritt neu!
Mein KOSTENLOSES Ebook hilft Ihnen dabei Ihrem Webmaster die richtigen Fragen zu stellen.

Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

Der nächste unausweichliche Punkt ist eine klare und deutlich sichtbare Handlungsaufforderung. Sagen sie Ihren Besuchern was sie tun sollen. Überlassen sie die Handlung die ausgeführt werden soll nicht dem „Besucher selbst, sondern weisen sie ihn explizit auf die Handlung hin. Z.B. Tragen sie hier Ihre Email-Adresse ein und fordern Sie meinen kostenlosen Report jetzt an.“ Je konkreter die Handlungsaufforderung formuliert ist, desto höher die Konvertierungsrate.

Ein weiterer, wesentlicher, Aspekt Ihre Landingpage ist die Ladezeit. Wenn die Seite zu lange zum Laden braucht ist Ihr Besucher wieder weg, noch bevor er Ihre Überschrift gelesen hat. Die Ladegeschwindigkeit und Optimierungsvorschläge können Sie sehr gut bei Google Insights testen.

4: Vergessen Sie nicht Ihre Webseite für mobile Endgeräte zu optimieren

iphoneEigentlich sollte das, bei der signifikant steigenden Anzahl an mobilen Suchanfragen, selbstverständlich sein, doch ich bin vor Kurzem über eine Statistik gestolpert, die ich nicht glauben konnte. 91% der deutschsprachigen Webseiten von kleinen Unternehmen sind angeblich nicht für mobile Endgeräte optimiert. Egal ob diese hohe Zahl wirklich der Realität entspricht, für den Fall, dass es auch Ihre Webseite betrifft, heißt es unverzüglich zu handeln.

Auf der Webseite Responsinator.com können Sie testen wie Ihre Webseite auf den unterschiedlichsten Bildschirmgrößen aussieht.

5: Beleben Sie Ihre Socialmedia-Konten

 Über Socialmedia werde ich noch in anderen Artikeln umfangreicher berichten, doch hier in Kürze die wesentlichsten Punkte.

Arbeiten Sie eine Socialmedia-Strategie aus. Einfach hin und wieder wahllos etwas zu posten führt nicht zum Erfolg. Betrachten Sie Ihre Socialmedia-Kampagne so wie jede andere Werbekampagne. Definieren Sie Ihre Zielgruppe, Ihr Ziel und Ihr Budget.

Tote Socialmedia-Profile sind wertlos. Socialmedia funktioniert in Echtzeit und Informationen verschwinden wieder von den Bildschirmen der Menschen innerhalb kürzester Zeit und werden durch aktuellere Informationen ersetzt.

Posten Sie qualitativ hochwertige Informationen die für Ihre zukünftigen Kunden Mehrwert bieten. Regen Sie Ihre Followers und Fans dazu an zu interagieren. Stellen Sie Fragen und vor allem antworten Sie auf Kommentare möglichst zeitnah.

Maximal 20% Ihrer Inhalte sollten sich mit Werbung und Verkauf beschäftigen. Der Rest sollte mit geschäftsrelevanten Themen bestückt sein, die Ihr Publikum zu Interaktionen motivieren.

 6: Nutzen Sie bei der Optimierung die Vorteile von Google

Google weiß alles, richtig? Naja, vielleicht nicht alles, aber alleine die Tatsache, dass Googles Marktanteil bei der Desktopsuche bei rund 90% liegt bedeutet, dass wenn Ihre Inhalte nicht für Google optimiert sind, bleiben Sie quasi unsichtbar.

Wenn Sie ein lokales Unternehmen haben, tragen Sie Ihr Unternehmen unbedingt bei Google Maps ein.

OptimierungFür Ihren Blog nutzen Sie am besten ein gutes SEO-Plugin. Ich selbst nutze das Plugin SEO-Yoast.   Damit bestimmen Sie was bei Google indexiert wird und Sie bestimmen auch was genau auf Facebook und Co aus Ihren Inhalten gepostet wird, wenn Besucher Ihre Inhalte teilen. Überlassen sie das nicht dem Zufall, sondern gestalten Sie die Meta-Beschreibungen wie eine Werbeanzeige, denn nichts Anderes ist Die Google Suchergebnisseite. Sie ist Ihre kostenlose Werbeplattform.

Optimieren Sie Ihre Artikel anhand der Checkliste, die das Plugin zur Verfügung stellt. Damit haben Sie eine Basis-Optimierung und sichergestellt, dass Ihre Inhalte richtig dargestellt werden.

Nutzen sie außerdem die Google Webmastertools, wo Ihnen Google höchstpersönlich jede Menge Vorschläge macht Ihre Webseite in den Suchergebnissen präsenter zu machen.

5 umsatzsteigernde Tipps für Ihre Landingpage

Landingpage erstellen

Die Landingpage, oder Optin-Seite ist der Platz in Ihrem Internet Auftritt, welcher die meiste Aufmerksamkeit erfordert, weil es die Seite ist, die die ersten Ergebnisse liefert.

Eine Landingpage ist unverzichtbar, um  Neukunden über Socialmedia oder andere Wege zu gewinnen.

Folgende 5 Tipps sollten Sie beim Erstellen Ihrer Landinggpage beachten.

1: Alles was vom Lead ablenkt muss weg.

Landingpage erstellenDie Landingpage, wo wir die Email-Adresse des Interessenten haben wollen,  ist genauso wichtig zu behandeln wie die Salespage. Auch hier gilt: Alles was vom Verkauf ablenkt muss weg. Sehr oft lassen wir uns dazu verleiten zu sagen, naja, diese Information wäre auch noch gut, und das könnten wir auch noch dazugeben. Lassen Sie von solchen Gedanken nicht ablenken. Wenn Sie die Emailadresse haben, können Sie alle Informationen, die für Ihre Interessenten wichtig sind, im FollowUp nachliefern.

2: Einfach halten.

Ihre Landingpage soll keinen Designwettbewerb gewinnen sondern konvertieren und Tests zeigen, je einfacher die Landingpage gestaltet ist, desto besser sind die Eintragungsquoten.

3: Splittesten.

Eigentlich ein Klassiker, der gar nicht extra angesprochen werden müsste, doch viele Unternehmer nutzen immer noch keine Splittests für ihre Landingpages. Ein Splittest, also ein Test zweier Seiten mit unterschiedlichen Änderungen werden daraufhin getestet, welche der beiden Varianten bessere Ergebnisse liefert. Ein Splittest ist auch die einzige Möglichkeit Ihre Landingpage aufgrund von Fakten und nicht aufgrund von Vermutungen zu optimieren.

4: Verlangen Sie nur die Email-Adresse.

Hier gehen die Meinungen auseinander, weil es manchmal auch von Vorteil sein kann, dass Sie Ihre Abonnenten mit dem Namen ansprechen. Wenn es für Ihr Geschäft signifikante Vorteile gibt, die dafür sprechen, dass Sie Ihre Abonnenten mit dem Namen ansprechen, dann sollten Sie auch beim Optin den Namen abfragen. Wenn Ihnen aber eine höhere Optinquote wichtiger ist, dann sollten Sie nur die Email-Adresse verlangen, denn eines zeigen Splittest eindeutig und signifikant. Je mehr Daten verlangt werden, umso geringer die Optinquote.

Opt In Image
Stellen Sie die JETZT Weichen für Ihren Internet-Auftritt neu!
Mein KOSTENLOSES Ebook hilft Ihnen dabei Ihrem Webmaster die richtigen Fragen zu stellen.

Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

5: Anti Spam Hinweis

Da im Internet leider auch sehr viel Schindluder getrieben wird, sind die Menschen vorsichtiger geworden und haben Angst, dass ihre Daten missbraucht werden. Hier bewirkt ein zusätzlicher Hinweis wie „Wir respektieren Ihre Privatsphäre und werden Ihre Informationen niemals an Dritte weitergeben“ wahre Wunder. Verwenden Sie hier auch das Wort „Informationen“ anstatt „Daten“, denn auch dieser kleine Unterschied macht einen großen Unterschied.

3 Expertentipps, wie Sie erfolgreich neue Kunden finden

Immer mehr Unternehmer versuchen neue Kunden im Internet zu finden und ihre Produkte online zu verkaufen. Denn: Immer mehr Verbraucher sind online und nutzen auch Online-Shops.

Neue KundenGroße Namen wie Zalando, ebay oder Amazon zeigen, wie es geht neue Kunden zu finden. Produkte über das Internet zu verkaufen, kann sehr erfolgreich funktionieren.

Die Zahlen belegen dies. Der Versand von Paketen zeigt einen klaren Aufwärtstrend. Der Zuwachs von Online-Bestellungen ist in Deutschland in den letzten Jahren enorm gestiegen.

Wir haben es selbst in den letzten Wochen in vielen Einzelhandelsgeschäften erlebt: In Media Markt ließen wir uns beraten und am Ende schrieb uns der Verkäufer alle Daten auf, in dem Wissen, dass es im Internet das gleiche Modell für weniger Geld gibt. Bei Karstadt suchten wir einen schicken Anzug für einen feierlichen Anlass. Doch das gewünschte Modell war nicht verfügbar. Der Tipp der Verkäuferin kam unaufgefordert und prompt: Versuchen Sie es doch mal im Internet. Unglaublich oder?

Aber wie sieht es bei Ihnen aus? Möchten auch Sie erfolgreicher neue Kunden gewinnen und Ihre Produkte im Internet vertreiben?

Einige grundlegende Einflüsse und Mechanismen sollten Sie unbedingt beachten, wenn auch Sie Ihr Geld mit Internetverkäufen verdienen möchten.

Im riesigen Angebot des World Wide Web müssen Sie neue Kunden erst einmal auf sich und Ihr Angebot aufmerksam machen. Das heißt: Schaffen Sie Anreize!

Wir zeigen Ihnen mit unseren 3 Expertentipps, wie Sie erfolgreich Ihre Produkte im Internet verkaufen können:

1.  Produkt pro Aktion

Langfristig angelegte Aktionen s.g. Imagewerbungen für ganze Shops, Firmen oder Webseiten bringen keine direkten Verkaufssteigerungen. Kurzfristigere Aktionen sind da deutlich effektiver. Sie animieren den Kunden direkt zum Kauf. Sicher kennen Sie auch die Werbeblättchen, die der Zeitung beigelegt sind und regelmäßig im Briefkasten landen. Viele unserer Bekannten schauen sich diese an und suchen nach Angeboten um dann zuzuschlagen.

Diesen Mechanismus können auch Sie für Ihren Onlineshop nutzen. Diese Strategie ist absolut übertragbar auf das Medium Internet. Preisen Sie jedoch nicht Ihr gesamtes Produktportfolio als Aktion an. Davon möchten wir Ihnen dringend abraten.

Wesentlich erfolgreicher sind gezielte Angebote, die nur ein Produkt einbeziehen. So vermeiden Sie, dass der Kunde verwirrt werden könnte durch zu viele Auswahlmöglichkeiten. Dadurch wird der Interessent eher zum direkten Handeln, also zum kaufen, aufgefordert. Eine Aktion, die übersichtlich, eindeutig und klar aufgestellt ist, ermöglicht es Ihnen wesentlich schneller und leichter Ihre Produkte über das Internet zu vertreiben und so Ihren Umsatz zu erhöhen.

Opt In Image
Stellen Sie die JETZT Weichen für Ihren Internet-Auftritt neu!
Mein KOSTENLOSES Ebook hilft Ihnen dabei Ihrem Webmaster die richtigen Fragen zu stellen.

Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

2.  Aufforderung zum direkten und schnellen Kauf durch Verknappung und Begrenzung

Nutzen Sie einen psychologischen Trick! Der Mensch neigt dazu, besonders dann zuzuschlagen, wenn ein interessantes Produkt nur noch begrenzt verfügbar ist. Da spielt die Angst mit, dass das Produkt später vielleicht nicht mehr zu haben oder aber der Preis dann teurer ist.

Stellen Sie sich vor, Sie suchen nach einem Produkt im Internet und stoßen dann auf eine Aktion. Diese ist aber weder mengenmäßig noch zeitlich begrenzt. Warum also sollten Sie gerade jetzt kaufen? Sie haben ja alle Zeit der Welt nochmal darüber nachzudenken.

Eine Verknappung kann auf zwei Wegen herbeigeführt werden:

  • Mengenmäßig – z.B.:„Es sind nur noch 28 Exemplare auf Lager“
  • Oder zeitlich – z.B.:„Sonderaktion nur noch diese Woche“

3. Zufriedene Kunden sind Ihre besten Verkäufer

Nutzen Sie das Prinzip der Sozialen Bewährtheit. Wir sehen es jeden Tag im TV oder Radio. Ganz normale Menschen oder Prominente stellen uns Produkte vor, schwärmen von ihren positiven Erlebnissen und Erfahrungen damit.

Nutzen Sie Kundenmeinungen, um Produkte im Internet besser verkaufen zu können.

Auf erfolgreichen Verkaufsseiten findet man meist mehr als 10 gute Kundenstimmen mit Bild oder sogar als Video. Aber beachten Sie: Eine Kundenstimme kann auch schnell gefälscht wirken, wenn kein Name und Bild zu sehen sind. Eine Kundenrezension bringt Ihnen also nur etwas, wenn diese auch authentisch wirkt. Dabei gilt die Regel: Je mehr Kundenstimmen desto besser. „Was andere gut und als empfehlenswert empfinden, muss es auch sein.“ Das Prinzip der Sozialen Bewährtheit greift hier super.

Auch verschiedene Tests bestätigen dies. Dieselben Online-Shops mit Kundenstimmen verzeichnen eine wesentlich höhere Verkaufsrate, als ohne authentische Rezensionen von Käufern.

Natürlich ist diese Online-Marketing-Strategie anders einsetzbar. Sie können z.B. Ihre Käufer mit sehr ausführlichen und kompletten Erfolgsgeschichten als Empfehlung darstellen. Wie Sie Ihre zufriedenen Kunden den Neu-Interessierten präsentieren ist da Ihnen und Ihrer Kreativität überlassen. Es sollte aber möglichst glaubwürdig rüberkommen und nicht zu übertrieben wirken.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei!

Nicole Scholze

Content Managerin bei Kundengewinnung im Internet

Über die Autorin:

Nicole Scholze ist Content Managerin im Unternehmen WiPeC – Experten für Vertrieb & Marketing von Elisabeth und René Penselin. Als Unternehmensberater unterstützen sie Freiberufler und KMU beim Aufbau von Strategien zur Kundengewinnung im Internet. Dabei nutzen sie ihre Erfahrungshorizonte als Online Marketingleiterin sowie als Vertriebsmanager. Kunden kommen zu ihnen, weil sie mit ihrer Internetseite besser gefunden werden sollen, mehr Kunden über ihre Webseite gewinnen wollen, wissen wollen, wie Sie Xing und Facebook für ihr Internetmarketing erfolgreich integrieren können oder wie sie mit ihrem eigenen Webinar Interessenten von sich überzeugen.

Leads generieren kann verblüffend einfach sein

Als Internet Unternehmer hat man sehr viele Aufgaben. Eine davon ist das Lead generieren. Oder noch besser sollte man Leads generieren (Mehrzahl) denn mit einem Lead wird man in den meisten Fällen nicht weit kommen. 🙂 Kurz zur Erklärung: Ein Lead ist eine erfolgreiche Kontaktanbahnung eines Produkt- oder Dienstleistungsanbieters zu einem potenziellen Interessenten oder auch Kunden. Und genau darum geht es in diesem Artikel.

Leads generieren ist eine oft vernachlässigte Tätigkeit!

Leads generierenOft ist man als Unternehmer bestrebt eine schöne Webseite zu haben. Und das soll ja auch so sein. Denn Ihr Webauftritt ist Ihre Visitenkarte und Ihr Verkaufsraum im Internet. Doch wenn man sich schon die Mühe macht und eine prachtvoll Seite erstellt oder erstellen lässt, dann sollte man sich am besten im Zuge der Webseitenerstellung bereits Gedanken über das Leads generieren machen. Denn einzig und alleine ein professionelles Leads generieren versetzt Sie in die Lage mehr Kunden zu gewinnen als Ihre Mitbewerber!

Ist das Leads generieren also einfacher als gedacht?

Im Grunde genommen ist das Lead generieren einfach. Jedoch muss man auch hier, wie in so vielen Bereichen im Internet Business systematisch vorgehen. Ein Kardinalfehler wäre es zum Beispiel bei der Leadgewinnung sich auf das das kaufen von Leads einzulassen. Es finden sich immer wieder verlockende Angebote im Internet, die Ihnen erzählen wollen dass Sie um wenig Geld Datensätze kaufen können. Ich kann Ihnen nur ein dringlich davon abraten, denn das kann böse für Sie als Unternehmer enden!

Leads generieren sollte man immer „organisch“.

Beim Leads generieren sollte man immer zielgerichteten Traffic auf seine Webseite lenken. Das heißt, dass im Idealfall die Kunden die Ihre Webseite besuchen genau Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gesucht haben und nun ein Angebot oder eine Lösung auf Ihrer Seite vorfinden. Doch damit ist es noch nicht getan, denn jetzt erst fängt das Leads generieren richtig an. Sie müssen versuchen Ihre potenziellen Besucher zu einer Interaktion zu bewegen.

Opt In Image
Stellen Sie die JETZT Weichen für Ihren Internet-Auftritt neu!
Mein KOSTENLOSES Ebook hilft Ihnen dabei Ihrem Webmaster die richtigen Fragen zu stellen.

Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

Lead generieren ist verblüffend einfach, wenn es richtig gemacht wird!

Eine Interaktion beim Besucher lösen Sie beispielsweise mit einem gratis Produktkatalog aus. Wenn der Kunde mehr von Ihren Produkten oder Dienstleistungen erfahren möchte, dann bieten Sie diesem auch mehr Information an. Das können Sie ganz einfach realisieren, indem Sie Ihren Kunden bitten seine E-Mail Adresse in einem Formular einzutragen. Wenn er das tut, dann senden Sie Ihm weitere Information zu.

Das war nur ein simples Beispiel zum Thema Leads generieren. Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, und vor allem wie auch Sie in Zukunft Lead für Lead generieren können, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. Ich berate Sie gerne bezüglich Ihres Business und wie Sie in Zukunft Leads generieren können!

Was kostet eine professionelle Webseite?

Sie haben ein Unternehmen und wollen Ihre Produkte über das Internet verkaufen, bzw. wollen über Kontaktanfragen neue Kunden über das Internet gewinnen? Falls ja, dann haben Sie selbstverständlich auch eine Webseite dafür. Sie werden allerdings über Ihre bestehende Webseite kaum etwas verkaufen oder nur hin und wieder einmal eine neue Kontaktanfrage reinbekommen. In 90% aller Fälle trifft das zu.

EurisEntweder Ihre Webseite hat nur Besucher, die über teure Anzeigen kommen und das Ganze bewegt sich an der Grenze der Rentabiltität, Ihre Webseite wird in den Suchmaschinen gar nicht wahrgenommen oder Ihre Webseite konvertiert schlecht bis überhaupt nicht.

Die Gründe dafür sind ganz einfach. Viele Unternehmer verwechseln eine Webseite immer noch mit einer Visitenkarte. So nach dem Motto „Ich gehe mit der Zeit und muss auch im Internet vertreten sein also erstelle ich mal schnell eine Webseite, dann bin ich auch dabei“. Das Ergebnis dieser Sichtweise manifestiert sich in den Resultaten. Sie haben Geld ausgegeben für nix und wieder nix.

Doch das stimmt nicht ganz, immerhin gehen Sie mit dem Trend und sind jetzt auch im Internet. Hurra, Ziel erreicht… und wieder Kosten für Ihr Unternehmen verursacht. Schlaue Unternehmer geben kein Geld für Ihre Webseite aus, sondern sie investieren in Ihre Webseite.

Der Unterschied liegt darin, dass eine Webvisitenkarte, wie sie die meisten Unternehmer verwenden kein Geld bringt, während eine professionelle Webseite, die strategisch überlegt und professionell umgesetzt wird, einen ROI in wenigen Monaten erreicht, während die billige Variante (Hauptsache ich bin im Internet) das wenige Geld niemals wieder einspielt.

Opt In Image
Stellen Sie die JETZT Weichen für Ihren Internet-Auftritt neu!
Mein KOSTENLOSES Ebook hilft Ihnen dabei Ihrem Webmaster die richtigen Fragen zu stellen.

Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

Ich traue mich fast wetten, dass mindestens 30% der Unternehmenswebseiten von Freunden erstellt wurden, weitere 30% das billigste Angebot gewählt haben, welches im Netz zu finden war und die letzten 30% der erfolglosen Webseiten sind leeren Versprechungen auf den Leim gegangen, womit wir wieder bei den 90% der Webseiten sind, die ihren ROI niemals erreichen.

Professionellen Angebote beginnen bei 5.000 Euro für das Erstellen einer sauber programmierten Webseite. Falls Sie jetzt stöhnen und immer noch der Meinung sind eine Webseite kann jeder erstellen und Ihr Nachbar macht Ihnen das für 1.000 Euro, dann ist es vernünftiger Sie machen einen netten Kurzurlaub für dieses Geld, denn dann haben Sie auch etwas davon.

Wenn Sie allerdings mit Ihrer Webseite neue Kunden gewinnen wollen, in den Suchmaschinen gefunden werden wollen und wollen, dass Ihre Webseite auch Ergebnisse produziert, dann kalkulieren Sie neu und planen mindestens 5.000 Euro für Ihre Webseite ein, denn alles andere werden Sie als Kosten und nicht als Investition verbuchen müssen.

Wenn Sie also zukünftig mit Ihrer Webseite neue Kunden gewinnen wollen, dann erarbeiten Sie eine vernünftige, langfristige Strategie mit einem vernünftigen Budget, oder träumen weiterhin von hochwertigen Ergebnissen durch minderwertige Arbeit.

  • Stellen Sie die richtigen Weichen für ein umsatzstarkes Webprojekt.

    “Mit diesen 7 Fragen finden Sie GARANTIERT den richtigen Webmaster.”

    Sie erhalten nach dem Absenden des Formulares eine Bestätigungsmail von uns. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig und wir werden Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Mit einem einfachen Klick können Sie sich jederzeit wieder austragen.

  • Schreiben Sie mir!


    Manfred Lakner

    Type the characters *: captcha
    * is a required field

    Ich freue mich darauf Sie persönlich kennenzulernen.